Ich habe Jahrelang geraucht…

Ein sehr ehrlicher Erfahrungsbericht eines Dampfers.

Wann hab ich mit dem Quarzen begonnen? Tja nicht im typischen Teenager-Alter, da fand ich Rauchen noch blöd. Während eines Urlaubs in Frankreich war ich zum Essen eingeladen mit guten Freunden. Und nach einem ausführlichem Menü gab es einen alten Cognac zum Abschluss und der Wirt bot mir eine Zigarette dazu an. Ich Blödmann griff zu im Alter von 20 Jahren. Es wäre eine Lüge, zu sagen, dass es nicht geschmeckt hat. Damals war es ein Genuss. Dann kaufte ich mir eine Schachtel und das war der Anfang vom Ende.
Ich habe gut 30 Jahre lang die Kippen inhaliert, teilweise bis zu 60 Stück am Tag.

zigaretten-dampfen2 Kinder kamen auf die Welt, bei der Mama habe ich sehr darauf geachtet, dass sie nicht raucht, ich rauchte auch im Auto bei gemeinsamen Fahrten. Jeden Abend nahm ich mir vor, dass das nicht so weiter gehen kann. Aber ich war einfach zu schwach, es war ein Kreuz. Die Kinder hatten Angst um mich, als ich größer wurde und wünschten sich, dass ich aufhöre. Es half nicht.
In den frühen 40er Lebensjahren hatte ich einen Schlaganfall, nur einen leichten, den ich nicht wirklich ernst nahm. Die Ärzte diagnostizierten Nikotin Abusus als Grund. Jaja die Ärzte.
Ich begann immerhin ernsthafter nachzudenken, konnte auch für 3 Monate mal den Tabakkonsum stoppen und fing doch wieder an. Es war zum Kotzen, ich wusste, dass ich Mist baue und kam von dem Zeug nicht los.

Mittlerweile hatte ich gute 25 Jahre an der Kippe gehangen. Ein weiteres Kind kam auf die Welt, wieder hörte eine Frau von einem Tag zum anderem mit dem Rauchen auf, nur ich kam nicht davon los. Dann erwischte mich der nächste Schlaganfall und ich konnte von einem Tag auf den anderem nicht mehr sprechen. Ach ja, Rauchen konnte ich immer noch, ich kam nicht los von dem Zeug!

Dann erzählte meine Frau von Kollegen, die eine E-Zigarette haben. Ich dachte: na was ist das für ein neu modischer Unsinn. Und insgeheim hoffte ich, dass das ein Weg werden könnte. Aber es dauerte noch immer eine Weile, bis ich bereit war.

Am 5.5.2012 dann war der Tag, als ich meine erste Ego in den Händen hielt und keine Zigarette mehr anrührte. Hmm stimmt nicht ganz, die damals vorhandene Schachtel habe ich noch mit Genuss vernichtet, weil mir die erste Pyro (Zigarette) am Tag fehlte. Das war aber ok, mehr als diese eine am Morgen kam mir nicht mehr in die Quere.

Und nach 10 Tagen war auch damit Schluss, dann gab es nur doch Dampfen. Ich habe gelesen in den Foren, mich mit Leuten getroffen und ihnen Löcher in den Bauch gefragt. Noch hatte ich meinen Geschmack beim Dampfen nicht getroffen. Dann traf ich einen jungen Mann aus meiner näheren Wohngegend und ging mit ihm ein Bier trinken, er zeigte mir seine Selbstwickler und lies mich mal sein Liquid kosten. Ein ganz einfaches, nämlich Menthol. Das war lecker und ich verstand es nicht, denn Menthol-Zigaretten waren für mich ein Gräuel.
Aber dieser Geschmack war für mich die Rettung! Recht schnell traute ich mich dann ans Selbstmischen, Fruchtaromen mit Menthol wurden meine Lieblinge. Dann traute ich mich doch ans Selbstwickeln, fand ich ja erst blöd, aber die Kosten für die Verdampfer fand ich auch dämlich, „Nicht-Rauchen“ spart doch Geld! Tja nicht wenn man Dampft, da gibt es so viel neues, was es auszuprobieren gilt :)
Ich dachte, ich hätte meinen Set gefunden, naja fast, nun hab ich die Kanger entdeckt, die machen mir heftigsten Spaß beim Entdecken, mal sehen, wie lange meine Finanzministerin das auch lustig findet.

Mein Arzt war übrigens letzte Woche total begeistert, dass ich weg bin von den Kippen: Klasse, das ist zwar nicht das beste, aber soweit ich weiß, besser als vorher!

Das war meine Geschichte im groben aber ehrlich erzählt. Wenn ich nun lese, was die EU und Politik allgemein zu dem Thema von sich gibt … mir schwillst immer wieder der Kamm, aber früher hätte ich zu einer Kippe gegriffen! Heute setze ich mich zurück, hülle mich in eine super Dampfwolke ein und denke mir: „Ich kaufe mir noch auf den letzten Drücker Basen, Aromen habe ich ohne Ende. Wickelzeug auch, Akkus bekomme ich immer … ihr könnt mich mal, ich habe lange genug die Kriege und andere Schweinereien mit der Tabaksteuer unterstützt. Nun ist Schluss!“



Ich habe Jahrelang geraucht…:
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.